Aktuelles vom Feuerwehrverein

Fahnen fürs Fest sind restauriert!

Am Samstag-Nachmittag konnten wir bei der Fahnenstickerei Aigner in Ortenburg unsere restaurierten Fahnen, die neuen Fahnenbänder zum Gründungsjubiläum und den neuen Wimpel für die Jugendfeuerwehr abholen. Damit sind wir bestens gerüstet für unser 150-jähriges Gründungsfest. Herzlichen Dank an Lydia Aigner für die erstklassige Arbeit!

 

Patenbitten bei der Feuerwehr Neßlbach

Nachdem die Zusage der Festmutter und des Schirmherrns anlässlich des bevorstehenden 150jährigen Gründungsfestes der FFW Winzer in trockenen Tüchern ist, galt es nun den Nachbarverein die FFW Nesslbach um die Patenschaft zu bitten. 

Am Samstagnachmittag ließen sich Männer der Feuerwehr Winzer bei Kaiserwetter mit Festmutter Christina Freudenstein, Fahnenmutter Marianne Mutz, den Festjungfrauen Julia Eberhardt und Elena Scheungraber, dem  Schirmherrn Bgm. Jürgen Roith mit dem  Bus nach Neßlbach bringen.

Beim Gewerbegebiet wurden sie von der Nesßlbacher Wehr, dem 1. Vorsitzenden Franz Müller, seinem Stellvertreter Markus Weber, den Kommandanten Markus Müller, Sebastian Weiß, Andreas Ammerer, Fahnenmutter Manuela Gotzler und den Fahnenjungfrauen Michaela Ammerer, Lisa Schmid und Andrea Dagn und 2. Bürgermeisterin Friederike Sandner mit einem flotten Marsch der Zentinger Musikkapelle gebührend empfangen.

Nach dem gegenseitigen Fahnengruß marschierten die beiden Wehren bei weißblauem Himmel unter Pauken und Trompeten weiter vor die „Tore“ Neßlbachs. Da hieß es erstmals Stop! Bevor die Truppe aus Winzer Neßlbacher Terrain betreten durften, mussten alle über eine steile Leiter das überdimensional große Ortsschild überwinden.

Bürgermeister Jürgen Roith hatte als erster das Hindernis zu überwältigen. Locker folgte ihm Festmutter Christina. Als etwa alle 60 Mann durch waren, hatte Kommandant Manfred Fischer mehrere Männer aus der Feuerwehrtruppe Winzer zu benennen, welche einem antiquarischen Helm verpasst bekamen und einen alten Löschwagen mit Holzleiter weiter zum Feuerwehrhaus Neßlbach ziehen mussten.

 

Dort zapfte der Schirmherr das in einem Leiterwagerl mitgebrachte Fass Bier an.

Ein Tusch der Musikkapelle läutete die nächste Herausforderung ein. Die drei Winzerer Kommandanten, Manfred Fischer, Matthias Muckenschnabl, Roman Warga und die beiden Vorstände Josef Eckl, und Matthias Bloch mussten in einen wasserfesten Müllsack schlüpfen, bekamen Rucksäcke umgebunden und hatten Biergläser welche wie  Marionetten auf Holzgestellen in Seilen baumelten leer zu trinken.

In einem Bittprolog trugen sie dann ihr Anliegen vor.

Damit aber gab sich Vorstand Franz Müller noch nicht zufrieden. Weiter ging es unter reger Teilnahme der Bevölkerung zum Dorfplatz vor das Gasthaus Augenstein.

Da war ein Hausgiebel aufgebaut, hinter dessen Fensterlöchern 7 brennende Kerzen einen Brand symbolisierten. 15 Minuten Zeit war vorgeben, um mit Pappbechern Wasser aus dem Löschbottich zu schöpfen, eine 50 Mann lange Eimerkette zu bilden, die gefüllten Becher bis zur Kübelspritze weiter zureichen, damit  dann Löschmeister Roman Warga das Kerzenfeuer endlich löschen konnte. Durch geistlichem Beistand von Pfarrer Richard Simon und Kaplan Siby war auch diese Aktion unter kräftigem Applaus der vielen Zuschauer bestens gelungen.

Im Wirtshaussaal wurden 10 gescheite Mannsbilder unter ihnen auch der Schirmherr in einem Wissenstest über die Vereinsgeschichte des Patenvereins ausgefragt. Trotz eines Jokers, ging die Abfrage total in die Binsen. Zur Strafe bekamen sie 1 Liter-Steinkrüge, die mit seltsamen Gebräu befüllt waren auf einem langen Holzbrett serviert welche auszutrinken bzw. auszulöffeln waren.

Das obligatorische Scheitlknien war mit großen Schwieirgkeiten verbunden, denn das Holzscheit war wegen Unachtsamkeit verschwunden. Die Winzerer Senioren der Feuerwehr hatten es  kurzerhand unter die Tischbeine gezogen und gut behütet. Jetzt sollte es vom Patenverein ausgelöst werden.

Bedingung: Patenverein selber auf die Knie! Ein langes Wortgefecht setzte sich in Gang. Letztendlich knieten sie die Vorstände und Kommandanten beider Vereine mit Schirmherrn Jürgen Roith nieder.

Die einen bekamen ihr Holzscheit wieder, die anderen die Zusage der Patenschaft.

 

Bei einer deftigen Brotzeit und zünftiger Musik klang der Tag zur Freude aller Beteiligten fröhlich aus. 

 

(Pressebericht von Marianne Bauer)

 

Weitere Bilder von Tobias Nirschl hier

Schirmherrnbitten beim 1. Bürgermeister Jürgen Roith

Am Samstag den 15.03.2019 um 15:00 Uhr marschierte die Vorstandschaft der Feuerwehr Winzer und eine Abordnung der Feuerwehr Neßlbach zum Haus unseres 1. Bürgermeisters Jürgen Roith um die Schirmherrschaft für unser 150jähriges Gründungsfest im Sommer (04. bis 07. Juli) zu erbitten.

 

Die Vorbereitungen starteten schon um 7:00 Uhr morgens als ein Spanferkel auf den Grill kam. Der Grill wurde um 15:00 Uhr  samt Ferkel zum Haus von Jürgen Roith transportiert, damit es dort noch fertig grillt.

 

Der 1. Bürgermeister empfing die Feuerwehr am Eingang der Mühlbergsiedlung und  wurde dann mit seinem neuen Einsatzfahrzeug, ein BGM1 der neuesten Baureihe ;-)),  samt Festmutter Christina Freudenstein Richtung seinem Haus transportiert.

 

Die Vorstände und Kommandanten mussten dann einige Prüfungen wie Baumstamm sägen, Scheidl knieen und "fränkisch für Anfänger" über sich ergehen lassen. Auch die Trinkfestigkeit der Vorstandschaft wurde schon mal getestet bevor wir von Jürgen Roith endlich ein "JA" bekamen. 

 

Als Schirmherr hat er seine erste "Prüfung" auch perfekt gemeistert:

Kaum hatte er den Schirm in der Hand kam die Sonne heraus und es wurde der schönste weiß/blaue Himmel, so das wir unser erstes Falter-Bier in der Sonne genießen konnten.

 

Herzlichen Dank an Tim Naumann für die musikalische Begleitung, Marianne Bauer für die Pressearbeit, Tobias Nirschl (TNPicture) für die erstklassigen Fotos und die Brauerei Falter aus Regen für Ihre  Unterstützung!

 

Alle Fotos hier....

Brauereibesichtigung J.B. Falter Regen

Am Freitag den 15. März konnten wir die Privatbrauerei Falter in Regen besichtigen, die auch der Lieferant für unser 150-jähriges Gründungsfest vom 04.  bis 07. Juli 2019 ist.

 

Josef Falter führte uns durch sein Betriebsgelände und erklärte uns sehr interessante Details zur Bierherstellung.

 

Wir konnten auch den Neubau des Gär- und Lagerkellers besichtigen. Details dazu auch direkt auf der Seite der Brauerei: https://www.jb-falter.de/brauerei/bautagebuch

 

Zum Abschluss ging es noch in den Brauereigasthof, wo wir das Ergebnis der Braukunst dann auch trinken konnten.

 

Herzlichen Dank an Josef Falter für den informativen und geselligen Abend!!

 

Jahreshauptversammlung

91 Mal hat die Freiwillige Feuerwehr Winzer 2018 ausrücken müssen. Dazu kommen unzählige Stunden Weiterbildung, Prüfungen, Übungen und auch das Gesellschaftliche durfte nicht zu kurz kommen.

Dass 2019 nicht ruhiger wird, ist allen Mitgliedern aber jetzt schon klar:

(weiter lesen)

Denn im Juli feiert die Wehr ihr 150-jähriges Gründungsfest mit einem viertägigen Veranstaltungsmarathon. Das Programm wurde am Samstagabend auf der Jahreshauptversammlung vorgestellt.

 

Fünf Brandeinsätze, 62 Technische Hilfeleistungen, zwei Einsätze mit Gefahrenstoffen, eine Sicherheitswache, ein Fehlalarm sowie 20 sonstige Tätigkeiten hielten die Feuerwehrler 2018 auf Trab, wie Kommandant Manfred Fischer berichtete. Da sie dabei beim Löschen und der Nachsorge einer brennenden Mülltonne genauso versiert vorgehen müssen wie beim Dachstuhlbrand in Sattling, bei dem man durch schnelles Eingreifen eine Ausbreitung des Feuers habe verhindern können, standen auch zahlreiche Ausbildungen und Lehrgänge auf der Tagesordnung. Er mahnte alle Maschinisten und Atemschutzträger, ihre jährlich verpflichtenden Fahrten und Übungen abzuhalten. Letztere waren nicht nur beim Brand in Sattling zum Einsatz gekommen, sondern auch beim Feuer in einer Biogasanlage in Hofkirchen mit einem Rückbrand im Hackschnitzelbunker, einem Gefahrenstoffeinsatz.

 

Im Rahmen technischer Hilfeleistungen musste die Wehr 2018 an Personensuchen teilnehmen, ebenso die Erstversorgung und Verkehrsregelung bei Unfällen im Einsatzgebiet übernehmen. "Auch Wohnungsöffnungen sind ein immer wiederkehrendes Thema." Beschäftigt habe man sich 2018 außerdem intensiv mit der Beschaffung des neuen Fahrzeuges GW-L 1, das in drei Etappen ausgeschrieben werden musste und voraussichtlich im April ausgeliefert wird.

 

Voll des Lobes war Fischer für die Arbeit der Kinderfeuerwehr, die seit drei Jahren besteht und von 17 Kindern von acht bis zwölf Jahren einmal im Monat besucht wird. "Hut ab, unsere Betreuerinnen lassen sich da echt was einfallen", lobte der Kommandant. "Für mich ist das eine Erfolgsgeschichte, weil wir schon einige Kinder in die Jugendfeuerwehr übernehmen konnten."

 

Ein wenig musste er sich dann aber doch mit erhobenem Zeigefinger an seine Aktiven wenden: "Ich will ja nicht schimpfen, aber zu den Übungen kommen oft die gleichen, beim Einsatz sind es dann viel mehr Leute – so kann man aber nicht auf dem aktuellen Ausbildungsstand sein."

 

Jugendwart Matthias Muckenschnabl stellte das abwechslungsreiche Programm der Jugendfeuerwehr vor, während Albert Eckl die Fakten zu den 16 Atemschutzträgern präsentierte und zum Vereinsausflug nach Kelheim und Abensberg am 18. Mai einlud.

 

Auf zahlreiche Aktivitäten des Feuerwehrvereins konnte Josef Freudenstein eingehen, der sich über elf Zugänge zum 250 Mitglieder starken Verein freute. Gute Nachrichten hatte First-Responder-Chef Peter Wilke: Zwar habe man 2018 lediglich 41 Einsätze, also nur rund 30 Prozent der Kapazität fahren können, da neun Kollegen aus dem Dienst ausgeschieden seien, aber nun habe er drei neue Besatzungen anwerben können. "Das sind alles ausgebildete Rettungsdienstler, bis zur Jubiläumswoche haben wir wieder eine gute Truppe zusammen", versprach er.

 

Matthias Bloch präsentierte das Festprogramm für das 150. Jubiläum der Winzerer Wehr, mit dem man das große Festzelt an der Aukapelle füllen will. Dabei steht am Donnerstag, 4. Juli, ein unterhaltsamer Kabarettabend mit Michl Müller auf dem Programm. Am Freitag, 5. Juli, sorgt die Antenne-Bayern-Band für Stimmung. Für beide Veranstaltungen gibt es Karten auf der Homepage der Feuerwehr (www.feuerwehr-winzer.de) oder in den Geschäftsstellen der Raiffeisenbank und der Deggendorfer Zeitung. Am Samstag findet ab 14 Uhr der Seniorennachmittag der Gemeinde im Festzelt statt. Um 18 Uhr wird das neue Feuerwehrfahrzeug geweiht. Ab 19 Uhr startet dann der Festzeltbetrieb, für Stimmung sorgen d’Strawanza. Am Sonntag, 7. Juli, startet der Tag mit einem Festzug zum großen Freiluft-Gottesdienst am alten Sportplatz um 10.30 Uhr. Ab 12 Uhr gibt es Mittagessen im Festzelt mit Musik von den "TBtones".

 

 

In allen Festbelangen unterstützt wird das Gremium vom Markt Winzer, wie Bürgermeister Jürgen Roith versprach, der außerdem die engagierte Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte würdigte. "Wir werden alles dransetzen, dass das funktioniert und wir viele schöne Momente vor uns haben."

Vereinsausflug 2019

Der Vereinsausflug geht dieses Jahr am 18. Mai nach Kelheim - Abendsberg.

Das ganze Programm hier zum download.

Anmeldungen bei Albert Eckl - Tel.: 09901-902269

Nachruf Georg Zauner

Die Feuerwehr Winzer trauert um Georg Zauner.

Er trat 2003 als förderndes Mitglied in die Feuerwehr ein.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Christbaumversteigerung

Am Stephanitag fand im Gasthaus Knollmüller wieder die traditionelle Christbaumversteigerung statt.

Die Feuerwehr Winzer bedankt sich auf diesem Wege bei allen Gönnern des Vereins.

Besonderer Dank an unseren Versteigerer Jürgen Steingrübl

Aktion Friedenslicht 2018

Auch in diesem Jahr fand die  Weihnachtsaktion "Ein Licht des Friedens" statt, an der sich auch die Feuerwehr Winzer wieder beteiligt hat. Das Licht wird in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet und gelangt dann per Auto und Flugzeug nach Linz, weiter über Passau nach Deutschland. Unsere Kommandanten holen das Licht in Schwarzach ab und verteilen es. 

Nachruf Johann Knollmüller

Johann Knollmüller war seit 1952 Mitglied unserer Wehr und mit 70 Jahren Ehrenmitglied. Er war das älteste Mitglied der Feuerwehr Winzer !

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Christbaum 2019

Auch dieses Jahr konnten wir wieder einen schönen Christbaum vor dem Feuerwehrhaus aufstellen.

 

Herzlichen Dank an Biller Erich sen., der uns den Baum gespendet hat !!

Festmutterbitten bei Christina Freudenstein

Am Freitag trat die ganze Vorstandschaft unserer Wehr bei Christina Freudenstein in Winzer/Au an um Sie zu bitten 🙏 die Festmutter für unser 150-jähriges Gründungsfest zu machen.

 

Nach zahlreichen schwierigen Prüfungen bekamen wir das ersehnte JA zu hören 😄

Vielen Dank an Christina Freudenstein. Das Fest kann kommen......

 

Alle Fotos hier

 

Vielen Dank an Musikfreunde Winzer für die musikalische Begleitung und Tobias Nirschl für die erstklassigen Fotos!!

Nachruf Otto Steinbeißer

Die Feuerwehr Winzer trauert um Otto Steinbeißer.

Er trat 1983 in die Feuerwehr ein und war 35 Jahre Mitglied unserer Wehr.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Teilnahme am Gründungsfest 125 Jahre FFW Wallerdorf

Kinderferienprogramm

Die Kommandanten Manfred Fischer und Matthias Muckenschnabl organisierten mit zahlreichen Helfern das diesjährige Ferienprogramm im Rahmen des Gemeinde-Kinderferienprogramms. 

 

22 Kinder bekamen Einblick in die Fahrzeuge und Geräte die bei der Feuerwehr im Einsatz sind.

 

Viel Spaß gab es auch bei zahlreichen Spielen.

 

 

Fahrzeugweihe Handlab

Die Feuerwehr Handlab feierte die Fahrzeugweihe des neuen TSF. 

(Mercedes Sprinter Allrad mit Aufbau Meinicke)

Frühschoppen mit Schmankerl vom Grill

Bei unserem traditionellen Frühschoppen freuten sich viele Besucher wieder auf die Schmankerl vom Holzkohlegrill.  

Für musikalische Unterhaltung sorgte Tim Naumann.

Der Erlös aus dem Kuchenverkauf ging wieder an unsere Kinderfeuerwehr.

 

Teilnahme am Gründungsfest 150 Jahre FF-Osterhofen

Gründungsfest des Krieger- und Reservistenverein Winzer

 

Die Feuerwehr Winzer beteiligte sich, mit einer Abordnung, am Festzug zum 150 - jährigen Gründungsfest des Krieger- und Reservistenverein Winzer.

Jugendfeuerwehr: Sonnwendfeuer 2018

Die Jugendfeuerwehr hat mit Jugendleiter Matthias Muckenschnabl wieder das traditionelle Sonnwendfeuer organisiert.

Die BixnBaraber haben für musikalische Unterhaltung gesorgt.

Zugunsten der Jugendfeuerwehr wurde der Maibaum verlost.

Fronleichnam

Die Feuerwehr Winzer beteiligte sich mit einer Abordnung an der Fronleichnamsprozession, übernahm die Verkehrsabsicherung und stellte die Laternen- und Fahnenträger.
 

 

Vereinsausflug nach Innsbruck

Dieses Jahr ging es nach Innsbruck. Nach einer Brotzeitpause am Irschenberg ging es zu den Swarovski Kristallwelten in Wattens.

Nach dem Mittagessen im Kulturgasthaus Bierstindl ging es weiter zur Skisprungschanze Bergisel an der wir das Glück hatten einige Skispringer beim Üben zu beobachten.

Anschließend ging es noch in die Innenstadt zum "goldenen Dachl". Auf der Heimfahrt machten wird dann noch Einkehr in der Erlebnisgaststätte Erlensee.

 

Vielen Dank an Albert Eckl für die hervorragende Planung und Durchführung des Ausflugs, sowie an unseren Vorstand Josef Eckl für die Organisation der Brotzeit.

 

Weitere Bilder von Albert Eckl: https://photos.app.goo.gl/BOfy4kiucb37qeuh2

Wandertag

Die Feuerwehr Winzer war als stärkste Mannschaft beim Wandertag der Wanderfreunde in Winzer dabei.

Josef Eckl nahm stellvertretend den Preis entgegen.

Maiandacht zum Florianitag

Maibaumaufstellen 2018

Jahreshauptversammlung

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Josef Eckl und dem Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden, berichtete Kommandant Manfred Fischer über Einsätze und den Übungsalltag.

Jugendwart Matthias Muckenschnabl, Atemschutzleiter Albert Eckl, First-Responderleiter Peter Wilke, Kassier Robert Jakob und Schriftführer Josef Freudenstein trugen anschließend ihren Rechenschaftsbericht vor. Kassenprüfer Franz Mutz bescheinigte eine ordentlich geführte Kasse und bat die Versammlung um Entlastung der Vorstandschaft. Matthias Muckenschnabl stellte wieder eine interessante Bildershow zusammen.

Jürgen Steingrübl wurde mit dem Ehrenzeichen der Kreisbrandinspektion in Bronze ausgezeichnet.

Dankesworte sprachen Pfarrer Richard Simon und Bürgermeister Jürgen Roith.

Vereinsausflug 2018 nach Innsbruck

Nähere Infos in der Anlage zum Download.

Anmeldung bei Albert Eckl unter Tel.: 09901/902269

Download
Ausflug 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Christbaumversteigerung 2017

 

Am Stephanitag fand im Gasthaus Knollmüller wieder die traditionelle Christbaumversteigerung statt.
Die Feuerwehr Winzer bedankt sich auf diesem Wege bei allen Spendern, Sammlern und Gönnern des Vereins.
Besonderer Dank gilt auch unserem Versteigerer Jürgen Steingrübl.

Friedenslicht

 

Auch in diesem Jahr fand die  Weihnachtsaktion "Ein Licht des Friedens" statt,
an der sich auch die Feuerwehr Winzer beteiligt. Das Licht wird in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet und gelangt dann per Auto und Flugzeug nach Linz, weiter über Passau nach Deutschland. Unsere Kommandanten holen das Licht in Schwarzach ab und verteilen es. Hier im Bild bei der Übergabe an Bürgermeister Jürgen Roith.

Christbaum

 

Der diesjährige Christbaum vorm Feuerwehrgerätehaus wurde von Erich Biller sen. gespendet. Vielen Dank!

Spende von Autohaus Griesbeck Gruppe

Jugendwart und Kommandant Matthias Muckenschnabl (links) mit Albert Schwinghammer (Geschäftsleiter Griesbeck Premium Automobile / Deggendorf) bei der Spendenübergabe

Bereits seit einigen Jahren findet im Ziegel- und Kalkmuseum in Flintsbach bei Winzer in regelmäßigen Abständen unser großes Off-Road-Event statt, das regelmäßig eine große Anzahl von fahrbegeisterten Besuchern und echten Land Rover Fans ins Ziegel- und Kalkmuseum lockt. Die Erlöse der diesjährigen Großveranstaltung aus dem Getränkeverkauf gehen nun an einen guten Zweck: ein Teil von immerhin 400 € erhielt nun die Freiwillige Feuerwehr Winzer. Damit soll die Jugendarbeit, geleitet von Jugendwart und Kommandant Matthias Muckenschnabl, unterstützt werden. Die Jugendgruppe des bald 150-jährigen Feuerwehrvereins existiert seit 1986 und verzeichnet aktuell 14 aktive Jugendliche.

Feuerwehr-Frühschoppen

Bei unserem traditionellen Frühschoppen mit Mittagstisch freuten sich viele Besucher wieder auf die Schmankerl vom Holzkohlegrill.  

Für musikalische Unterhaltung sorgte Tim Naumann.

Der Erlös aus dem Kuchenverkauf ging wieder an unsere Kinderfeuerwehr.

 

Kinderferienprogramm

125 Jahre-Gründungsfest + Fahrzeugweihe FFW Frohnstetten

Die Feuerwehr Winzer nahm am Fest der Freiwilligen Feuerwehr Frohnstetten teil. Gefeiert wurden 125 Jahre Gründungsfest und Fahrzeugweihe des neuen LF10

Fahnenweihe FFW Außernzell

Wir waren mit einer Abordnung bei der Feuerwehr Außernzell  zur Fahnenweihe

150 Jahre Gründungsfest der FFW Hengersberg

Wir waren mit einer Abordnung beim 150-jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Hengersberg.

Sonnwendfeuer der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr hat unter Leitung von Matthias Muckenschnabl heuer wieder das Sonnwendfeuer organisiert. Für musikalische Unterhaltung sorgte Armin & Armin.  Zugunsten der Jugendfeuerwehr wurde der Maibaum verlost.

Vereinsausflug nach München

Der diesjährige Vereinsausflug der Feuerwehr Winzer führte in die Landeshauptstadt nach München. 

Erster Halt auf der Anfahrt war ein Rastplatz bei Moosburg, wo die von Vorstand Josef Eckl mitgebrachte Brotzeit verzehrt wurde. In München angekommen wurde die 50-köpfige Reisegruppe von zwei Gästeführerinnen empfangen. Diese begleiteten die Gruppe durch die Residenz und anschließend vorbei an Feldherrnhalle, Theatinerkirche, Odeonsplatz bis zum Hofgarten. Die Residenz war über Jahrhunderte Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige und ist das größte Innenstadtschloss Deutschlands. Zum Mittagessen ging es weiter zu den Augustiner Bräustuben in der Landsberger Straße. Am Nachmittag stand eine Führung durch das Olympiaparkgelände auf dem Programm. Die Tour de Park beginnt mit einer Fahrt der Parkeisenbahn bis zum Olympiastadion und weiter zu Fuß zur Olympiahalle und Olympiaschwimmhalle, die derzeit saniert wird. Die Zeit zur freien Verfügung wurde genutzt zur Besichtigung der BMW-Welt, bzw. einer Fahrt auf den Olympiaturm. Bei der Abendpause im Biergarten Ellermühle bei Landshut fand dann ein erlebnisreicher Tag seinen Ausklang.

 

Vielen Dank an unseren Reiseleiter Albert Eckl, der die Reise wieder erstklassig organisiert hat.

Weitere Bilder von Albert Eckl hier

Wandertag in Winzer

 

Wie jedes Jahr beteiligte sich die Feuerwehr Winzer am Wandertag der Wanderfreunde Winzer. Wir stellten die stärkste Truppe der Ortsvereine und sicherten uns so den 1. Platz.

Außerdem übernahmen wir das Parkplatzeinweisen

Maiandacht zum Florianitag

 

Zum Tag des hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehren, fand in der Aukapelle wieder eine Maiandacht zu Ehren der verstorbenen Feuerwehrkameraden statt.

Traditionelles Maibaumaufstellen

 

Unter dem Kommando von 1. Vorstand Josef Eckl stellte die Feuerwehr Winzer am Ortseingang einen Maibaum auf. Der prächtige Baum ist 27 Meter lang und wurde von den Feuerwehrsenioren mit Girlanden und den Motivtafeln der Ortsvereine geschmückt. Gestiftet wurde der Maibaum dieses Jahr von dem Gasthaus "Zur Burgschänke".

Hochzeit unseres stellvertretenden Kommandanten Roman Warga

am 08.April um 10:45 Uhr gab er seiner Christina im Rathaus Winzer sein JA-Wort.

Wir wünschen euch alles erdenklich Gute!

Übergabe der neuen Wärmebildkamera

 

Die Übergabe der Wärmebildkamera erfolgte durch Thomas Andieser  (Gstöttl Brandschutz) an unsere Kommandanten.

 

Um in beiden Löschfahrzeugen mit einer Wärmebildkamera ausgestattet zu sein, wurde nun für das Tanklöschfahrzeug eine Kamera der Marke  ARGUS beschaffen. Hierzu erhielten die Aktiven, nach der Übergabe, eine Einweisung in das Gerät um auch mit dieser Wärmebildkamera sofort einsatzbereit zu sein.

Jahreshauptversammlung 2017

 

Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Knollmüller

 

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Josef Eckl und dem Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden, berichtete Kommandant Manfred Fischer über Einsätze und den Übungsalltag, sowie über die Aktivitäten der 2016 neu gegründeten Kinderfeuerwehr. Jugendwart Matthias Muckenschnabl, Atemschutzleiter Albert Eckl, First-Responderleiter Peter Wilke, Kassier Robert Jakob und Schriftführer Josef Freudenstein trugen anschließend ihren Rechenschaftsbericht vor. Kassenprüfer Josef Eder bescheinigte eine ordentlich geführte Kasse und bat die Versammlung um Entlastung der Vorstandschaft. Matthias Muckenschnabl stellte wieder eine interessante Bildershow zusammen. Als Highlight des Jahres 2016 zählte natürlich unser HLF 10.  Dankesworte sprachen Pfarrer Richard Simon und Bürgermeister Jürgen Roith.

Ein besonderer Dank gilt Albert Eckl der über 15 Jahre lang die Internetseite betreute.

 

 

 

Befördert wurden:

 

Manuel Aigner zum Feuerwehrmann

 

Julia Eberhardt zur Feuerwehrfrau

 

Johannes Jungnickel zum Löschmeister

 

Winterparty am Gerätehaus

 

Winterparty

alljährliches Beisammensein mit vielen Leckereien


Nachdem nun der Winter Einzug gehalten hat, konnte auch die diesjährige Winterparty vor dem Feuerwehrhaus stattfinden. Eine große Anzahl Mitglieder versammelte sich um die Feuerstellen und wurde mit Glühwein, Würstl und Kuchen versorgt. Hinzugesellten sich Pfarrer Richard Simon, Kaplan Yohan und stellv. Bürgermeisterin Friederike Sandner. Dank an die Ausrichter!

Traditionelle Christbaumversteigerung

 

Christbaumversteigerung

die alljährliche Versteigerung am Stephanitag

 


Im Gasthaus Knollmüllerfand die traditionelle Christbaumversteigerung statt.
Die Feuerwehr Winzer bedankt sich auf diesem Wege bei allen Spendern, Sammlern und Gönnern des Vereins.
Besonderer Dank gilt auch unserem Versteigerer Jürgen Steingrübl.

Abholen des Friedenslichtes

 

Friedenslicht

Übergeben des Friedenslichtes an die Bevölkerung der Marktgemeinde Winzer


Zum 21. Mal findet die Weihnachtsaktion "Ein Licht des Friedens" statt,
an der sich auch die Feuerwehr Winzer beteiligt. Das Licht wird in der
Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet und gelangt dann per Auto und
Flugzeug nach Linz, weiter über Passau nach Deutschland. Unsere
Kommandanten holen das Licht in Schwarzach ab und verteilen es. Hier im Bild bei der Übergabe an Bürgermeister Jürgen Roith.